Hostel Berlin

Hostel Berlin

Hostel Berlin

In der deutschen Hauptstadt gibt es eine Vielzahl an Sehenswürdigkeit. Da diese nicht alle nah beieinander liegen, ist es sinnvoll, sich vorab eine Übernachtung Unterkunft zu buchen. Über Ootel werden viele Hostels angeboten, die für wenig Geld ein warmes Bett bieten.

Hostels in Berlin

Ein Hostel ist im Vergleich zu einem Hotel oder Ferienwohnung häufig die günstigste Alternative, eine Unterkunft zu buchen. Nicht immer ist es notwendig, dass ein Pension mit Frühstück gewählt wird. In Berlin gibt es viele tolle Cafés, Bäckereien oder Restaurants, die ebenfalls ein abwechslungsreiches und vor allem leckeres Frühstücksangebot bieten. Am Abend locken viele Restaurants mit Buffet, Tageskarte oder internationalen Spezialitäten. Viele Touristen sind den ganzen Tag in Berlin unterwegs, um sich den Reichstag, das Brandenburger Tor oder die Berliner Kneipenszene anzusehen. Für sie es dementsprechend nicht so wichtig, wie luxuriös oder groß eine Unterkunft ist. In der Regel wird sie nur zum Schlafen aufgesucht. Die restliche Zeit des Tages hält man sich außerhalb der Unterkunft in Restaurants, Museen, Bars, Cafés oder Touristenattraktionen auf. Zusätzlich sind in Berlin viele Denkmäler und historische Bauwerke zu finden, die an die vergangene Zeit erinnern.

Berlin bei Tag und Nacht

Die Hauptstadt ist bereits seit vielen Jahrhunderten ein wichtiger Schauplatz von weltbewegenden Ereignissen. Aus diesem Grund stehen vor Ort viele prachtvolle Bauwerke und Denkmäler, die beispielsweise durch die preußische Königsfamilie entstanden sind. Zusätzlich gibt es in Berlin über 175 Museen, die mit Exponaten aus den Bereichen Geschichte, Kunst oder Wissenschaft gefüllt sind. Eine derartige Auswahl an Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen hat in Deutschland kaum eine andere Stadt zu bieten. Es ist unmöglich, alles an einem Tag zu schaffen. Wer so viel wie möglich über Deutschland oder Berlin erfahren möchte, sollte ein Tour buchen. Bei einer geführten Tour werden viele Sehenswürdigkeiten gezeigt und alle Besucher erhalten interessante Hintergrundinformationen. Es gibt auch sehr viele schöne Apartment. Mit einem ortskundigen Führer ist die Tour für die ganze Familie ein Highlight. Bei einigen Sehenswürdigkeiten sollte bereits vorab ein Ticket gekauft werden. Das ist beispielsweise beim DDR Museum, Fernsehturm, Madame Tussauds oder Hardrock Café sinnvoll. Dadurch können Wartezeiten verhindert werden.

Unterwegs mit Bus und Bahn

In Berlin bietet es sich an, eine Tour mit Bus oder Bahn zu unternehmen. Das ist wesentlich stressfreier und schneller. Berlin hat eines der besten öffentlichen Verkehrsnetze weltweit. Die meisten Sehenswürdigkeiten befinden sich nicht weit von einer S- oder U-Bahnstation entfernt. Es ist daher ratsam, den einen PKW am Hotel stehen zu lassen. Besonders am Berliner Ring ist es sehr schwierig, einen Parkplatz zu finden. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kommt man schnell und einfach überall hin. Als Alternative zur Bahn gibt es über die unterschiedlichsten Sharing-Anbieter Mopeds, Fahrräder oder E-Scooter zum fairen Preis. Wer etwas Geld sparen möchte, sollte sich ein Berlin Welcome Card kaufen. Somit sind nicht nur die Eintrittsgelder für Museen oder andere Ausflug-Highlights günstiger, sondern auch bei der Bahn- oder Busfahrt können bis zu 50% gespart werden. Insgesamt ist ein Preisrabatt bei über 200 Sehenswürdigkeiten möglich.